AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Perfekt Deutsch Sprachinstituts für Intensivsprachkurse „Deutsch als Fremdsprache“ für ausländische Studierende zum Nachweis der Deutschkenntnisse zur Erlangung der Hochschulzugangsberechtigung, für die Fachsprachkurse und telc-Prüfungen

 1. Allgemeine Teilnahmevoraussetzungen

1.1 Der Kursteilnehmer muss volljährig sein, d.h. das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme Minderjähriger unterfällt besonderen Geschäftsbedingungen und besonderen gesetzlichen Bedingungen, die regelmäßig auch die Zustimmung des oder der Erziehungsberechtigten voraussetzt.

2. Zahlungsbedingungen und Kursgebühren

2.1 Jede Kursstufe umfasst in der Regel ca. 200 Unterrichtsstunden, wobei eine Unterrichtsstunde bei Perfekt Deutsch 45 Minuten beträgt. Die in den Kurszeitraum fallenden deutschen Feiertage sowie der am Ende eines jeden Kurses anfallende Korrekturtag werden nicht nachgeholt. Die Zahlung der vereinbarten Kursgebühr wird im Zeitpunkt der Anmeldung zum Kurs fällig.

2.2 Sämtliche mit der Zahlung der Kursgebühr etwaig anfallende Bankgebühren, die Perfekt Deutsch in Rechnung gestellt werden, trägt der Kursteilnehmer.

2.3 Gezahlte Kursgebühren oder Teile hiervon sind grundsätzlich nicht erstattungsfähig, insbesondere dann nicht, wenn der Kursteilnehmer am Kurs oder einzelnen Unterrichtsstunden – gleich aus welchem Grund – nicht teilnimmt, es sei denn diese AGB sehen eine Erstattungspflicht ausnahmsweise vor (vgl. Ziffern 4.2.; 6.4; 7.2).

2.4 Die Höhe der Kursgebühren ist der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen, die in unseren Geschäftsräumlichkeiten oder im Internet unter „www.perfekt-deutsch.de“ einsehbar sind. Es gilt die zum Zeitpunkt der Anmeldung zugrundeliegende Preisvereinbarung.

2.5 Mit Buchung des C1-Kurses zusammen mit der im Anschluss an den Kurs geschriebenen Deutschsprachprüfung, die zum Hochschulzugang berechtigt (DSH, telc, TestDaF etc.) verpflichtet sich der Kursteilnehmer dazu, über die jeweilige Kursgebühr hinaus auch die von den Prüfungszentren erhobene Prüfungsgebühr zu tragen. Deren Höhe variiert und hängt von Umständen ab, auf die Perfekt Deutsch keinen Einfluss hat, so dass Perfekt Deutsch berechtigt ist, nach abgeschlossener Anmeldung entstandene Differenzen durch Erhöhung der Prüfungsgebühren seitens der Prüfungszentren in Rechnung zu stellen. Für die Prüfungen wie DSH, TestDaF und telc gelten die AGB und Prüfungsordnung der jeweiligen Hochschule, des TestDaF-Instituts und der telc gGmbH.

3. Anmeldebestätigung

 3.1 Die Übersendung der Anmeldebestätigung an den Kursteilnehmer setzt voraus, dass Perfekt Deutsch ein vollständig und wahrheitsgemäß ausgefülltes Anmeldeformular des Kursteilnehmers erhält sowie den Eingang des gezahlten Kursbetrages auf dem angegebenen Konto in voller Höhe verzeichnen kann.

3.2 Die Anmeldebestätigung für die Kurse A2-C1 berechtigt den Kursteilnehmer zunächst nur zur Teilnahme am Aufnahmetest (Näheres vgl. Ziffer 5 dieser AGB). Erst von dessen Ergebnis hängt es dann ab, zu welchem der von Perfekt Deutsch angebotenen Sprachkurse der Teilnehmer konkret zugeordnet wird. Die Kursangabe in der Anmeldebestätigung ist zunächst also nur vorläufiger und deklaratorischer Natur, nicht rechtsverbindlich.

4. Vertrag                                                                                                                                                                                            

4.1 Der verbindliche Abschluss des Vertrages kommt mit dem Zugang der Anmeldebestätigung beim Kursteilnehmer zustande. Perfekt Deutsch beginnt mit der Ausführung des Vertrags direkt nach Geldeingang, vor Ablauf der Widerrufsfrist. Durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags (nach Begleichung der Kursgebühr) verliert der Kursinteressent sein Widerrufsrecht.

4.2 Wird eine Teilnehmerzahl von 15 nicht erreicht, behält sich Perfekt Deutsch vor, die Durchführung eines Kurses zu unterlassen. In diesem Falle ist der Kursteilnehmer berechtigt, die Erstattung der gezahlten Kursgebühren in voller Höhe zu verlangen, wobei es ihm alternativ auch möglich bleibt, an seiner Anmeldung zum Sprachkurs festzuhalten, um ggf. an einem im nächsten Zyklus von Perfekt Deutsch angebotenen Kurs der gleichen Niveaustufe teilzunehmen. Einer erneuten Durchführung des Aufnahmetests bedarf es in einem solchen Fall nicht.

5. Kurzuweisung und Aufnahmetest 

5.1 Die Kursangabe auf der Anmeldebestätigung entspricht lediglich der Angabe des Kursteilnehmers auf dem Anmeldeformular. Diese ist daher zunächst nur vorläufig und deklaratorisch, nicht rechtsverbindlich. Um zu gewährleisten, dass sich die Teilnehmer eines Kurses auf einem in etwa gleichen Sprachniveau befinden, werden die im Anmeldeformular benannten Angaben mit Hilfe eines Aufnahmetests überprüft. Der Aufnahmetest richtet sich hinsichtlich der verschiedenen Kursstufen nach den Anforderungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR). Die Bewertung der Sprachkenntnisse des Kursinteressenten ist nach der Durchführung des durch Perfekt Deutsch gestellten Aufnahmetests verbindlich.

5.2 Sollte der Kursteilnehmer keine Anmeldebestätigung von Perfekt Deutsch erhalten, aber gleichwohl an einem Aufnahmetest teilgenommen haben, besteht bei Nichtbestehen des Aufnahmetests für die gewünschte Stufe die Möglichkeit, Zugang zu einem Kurs einer niedrigeren Niveaustufe zu erhalten, der dem Leistungsniveau des Kursteilnehmers entspricht, sofern die Perfekt Deutsch zur Verfügung stehenden Kursplatzkapazitäten dies erlauben.

5.3 Als direkte Zugangsvoraussetzung zu einem Kurs wird bei Teilnehmern, die bei Perfekt Deutsch zuvor bereits einen Kurs der nächstniedrigeren Niveaustufe erfolgreich absolviert haben (interne Kursteilnehmer), das Zeugnis dieses vorangegangenen Kurses anerkannt.

6. Kursteilnahme und -gebühren

6.1 Der neu angemeldete Kursteilnehmer ist verpflichtet, seine rechtzeitige Teilnahme vor dem Kursbeginn unter www.perfekt-deutsch.de/bestaetigung-der-kursaufnahme zu bestätigen. Liegt der Kursbeginn vor dem 15. des Monats, ist das o.g. Formular bis zum 15. desjenigen Kalendermonats, der dem Monat, in dem der erste gebuchte Kurs stattfinden soll, vorangeht, auszufüllen. Beginnt der Kurs nach dem 15. des Monats, ist das o.g. Formular, spätestens bis zum 15. desjenigen Kalendermonats, in dem der erste gebuchte Kurs beginnt, auszufüllen.

6.2 Neu angemeldete Teilnehmer (externe Kursteilnehmer) können nur dann an einem angebotenen Kurs teilnehmen, wenn der Eingang der gezahlten Kursgebühr bis spätestens drei Wochen vor Kursbeginn (A1-C1) verzeichnet werden kann und im Falle der Buchung der Kurse A2 bis C1 der dem Kurs vorausgehende Aufnahmetest bestanden wird. Bei Nichtbestehen des Aufnahmetests ordnet Perfekt Deutsch den Teilnehmer einem Kurs einer niedrigeren Niveaustufe zu, der dem tatsächlichen Leistungsniveau des Teilnehmers entspricht.

6.3 Für einen internen Kursteilnehmer setzt die Teilnahme an einem Folgekurs, d.h. einem Kurs der nächsthöheren Niveaustufe, voraus, dass der Teilnehmer die Abschlussprüfung des vorangegangenen Kurses bestanden hat und die für die Buchung des Folgekurses zu zahlende Gebühr bis drei Wochen vor dem letzten Kurstag auf das Konto von Perfekt Deutsch eingezahlt hat. Die Ausgabe der Zeugnisse bzw. – im Falle des Nichtbestehens – der Bescheinigungen findet in der Regel am letzten Kurstag statt.

6.4  Bei Nichtbestehen der Abschlussprüfung eines Kurses kann der Teilnehmer den Kurs der gleichen Niveaustufe wiederholen. Sollte der Kursteilnehmer den Kurs nicht zu wiederholen wünschen, teilt er dies Perfekt Deutsch am letzten Kurstag persönlich im Büro oder per E-Mail bis spätestens 15:00 Uhr mit. Die Kursgebühr wird in diesem Fall komplett zurückerstattet. Erhält Perfekt Deutsch an diesem Tag durch den Teilnehmer keine Information, verwendet Perfekt Deutsch die durch den Teilnehmer bereits für den Folgekurs der nächsten Niveaustufe gezahlte Gebühr für die Buchung des zu wiederholenden Kurses der gleichen Niveaustufe.

6.5 Sofern der interne Kursteilnehmer die Kurse im Voraus bezahlt hat und darüber eine Anmeldebestätigung, Teilnahmebescheinigung oder ein anderes Dokument von Perfekt Deutsch erhalten hat, verzichtet der Kursteilnehmer auf sein Widerrufsrecht. Im Falle des Nichtbestehens der Abschlussprüfung verpflichtet er sich, den nicht bestandenen Kurs bei Perfekt Deutsch zu wiederholen. Die Rückerstattung der Kursgebühren für die auf der Anmeldebestätigung angegebenen Kurse ist nicht möglich.

7. Rücktritt und Umbuchung

7.1 Der Kursteilnehmer ist verpflichtet, seine rechtzeitige Teilnahme noch vor dem Kursbeginn unter www.perfekt-deutsch.de/bestaetigung-der-kursaufnahme zu bestätigen. Liegt der Kursbeginn vor dem 15. des Monats, ist das Formular bis zum 15. desjenigen Kalendermonats, der dem Monat, in dem der erste gebuchte Kurs stattfinden soll, vorangeht, auszufüllen. Beginnt der Kurs nach dem 15. des Monats, ist das Formular, spätestens bis zum 15. desjenigen Kalendermonats, in dem der erste gebuchte Kurs beginnt, auszufüllen. Dabei werden dem Kursteilnehmer drei Optionen zur Auswahl gestellt. Mit der ersten Option bestätigt der Kursteilnehmer, dass er sein Visum erhalten hat und rechtzeitig zum Kurs erscheinen wird. Mit Auswahl der zweiten Option kann der Kursteilnehmer seinen Kursplatz auf den nächstmöglichen Sprachkursbeginn kostenlos verlegen. Die dritte Option gewährt dem Teilnehmer, der das Visum noch nicht erhalten hat, die Möglichkeit, auf sein Visum zu warten. Dabei bleibt sein Kursplatz für ihn bis zum Ende des Kurses reserviert. Gleichzeitig verliert der Kursteilnehmer den Anspruch auf die Erstattung der Kursgebühr im Falle des Erhalts eines Ablehnungsbescheids.

7.2 Wird der Antrag eines Teilnehmers auf Erteilung eines Visums bis zum 15. desjenigen Monats, der dem Monat, in dem der Kurs stattfinden soll, vorangeht, abgelehnt, erfolgt eine Erstattung bereits gezahlter Kursgebühren nach Zugang der Anmeldebestätigung nur nach Vorlage der Anmeldebestätigung von Perfekt Deutsch und des Original-Ablehnungsbescheids der Botschaft, gegenüber der das Visum beantragt wurde, abzüglich einer von Perfekt Deutsch einbehaltenen Bearbeitungsgebühr in Höhe von 65,00 €.

7.3 Sofern keine Dokumente seitens des Sprachinstituts (Anmeldebestätigung, Teilnahmebescheinigung) ausgestellt wurden, kann vom Widerrufsrecht nur bis spätestens vier Wochen vor Beginn des Kurses Gebrauch gemacht werden. Bei einer Anmeldung, die weniger als vier Wochen vor Beginn des Kurses erfolgt, verzichtet der Kursteilnehmer auf sein Widerrufsrecht.

8. Kursabbruch oder Nichtantritt

8.1 Nimmt der Teilnehmer die Unterrichtsstunden eines Kurses – gleich aus welchem Grunde – nicht oder nicht mehr wahr, besteht kein Anspruch auf Erstattung derjenigen Gebühren, die er für diesen Kurs gezahlt hat.

9. Pflichten des Kursteilnehmers

9.1 Auf die im Hause Perfekt Deutsch geltende Kurs- und Hausordnung wird hingewiesen Dies gilt insbesondere mit Blick auf die geltende Anwesenheitspflicht des Kursteilnehmers. Bei grobem Verstoß gegen die Hausordnung steht es Perfekt Deutsch frei, den Teilnehmer des Kurses zu verweisen. Die Kursgebühr für den laufenden Kurs wird in dem Fall nicht erstattet.

9.2 Der Kursteilnehmer hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass sein Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland rechtmäßig ist. Perfekt Deutsch setzt insoweit voraus, dass der Kursteilnehmer alle Voraussetzungen erfüllt hat, die ihn zum Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland berechtigen, insbesondere über gültige Einreise- und Aufenthaltsgenehmigungen verfügt, die mindestens für die Dauer der gebuchten Kurse gelten.

9.3 Der Kursteilnehmer hat ebenfalls selbst dafür Sorge zu tragen, eine für ihn eintrittspflichtige Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung abzuschließen.

10. Copyright

10.1 Perfekt Deutsch stellt den Kursteilnehmern leihweise umfangreiche Lehr-Materialien zur Verfügung. Es ist dem Kursteilnehmer nicht gestattet, deren Inhalte oder Teile hiervon selbst oder durch einen Dritten zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, im Internet hochzuladen, öffentlich wiederzugeben, zu veröffentlichen, mit ihnen zu werben oder sie sonst in einer rechts- oder gesetzeswidrigen Art und Weise zu nutzen.

11. telc-Prüfungen 

Perfekt Deutsch Sprachinstitut ist ein lizensiertes telc-Prüfungszentrum und führt telc-Prüfungen in regelmäßigen Abständen durch.

11.1 Die Anmeldung zur telc-Prüfung kann spätestens 12 Tage vor Prüfungstermin – solange es freie Prüfungsplätze gibt – erfolgen. Der Teilnahmevertrag kommt zustande, wenn das telc-Anmeldeformular ausgefüllt, die Prüfungsgebühren vollständig bezahlt wurden und das Perfekt Deutsch Sprachinstitut die Anmeldung schriftlich bestätigt hat. Perfekt Deutsch beginnt mit der Ausführung des Vertrags direkt nach Geldeingang auf unserem Geschäftskonto, vor Ablauf der Widerrufsfrist. Durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags (nach Begleichung der Kursgebühr) verliert der Prüfungsteilnehmer sein Widerrufsrecht. Nachdem sich der Prüfungsteilnehmer zur Prüfung angemeldet hat, erhält er innerhalb von drei Werktagen eine telc-Anmeldebestätigung per E-Mail. Nach abgeschlossener Anmeldung können das Prüfungsdatum und das Prüfungsniveau nicht mehr geändert werden.  Der genaue Zeitpunkt, der Prüfungsort etc. werden vom Prüfungszentrum bis spätestens 3 Tage vor dem Prüfungstermin per E-Mail zugeschickt. Der Kunde ist verpflichtet, die auf dem Prüfungsformular angegebene E-Mail-Adresse regelmäßig zu prüfen. Sollte der Kunde drei Tage vor Prüfungstermin keine E-Mail-Benachrichtigung erhalten haben, ist der Kunde verpflichtet, sich an das Prüfungszentrum zu wenden. Das Prüfungszentrum übernimmt keine Haftung, wenn keine E-Mail-Benachrichtigung vorliegt.

11.2 Es ist prinzipiell möglich, eine Eilkorrektur der Prüfungsunterlagen zu beantragen. Dafür müssen gesonderte Anmeldefristen eingehalten werden. Mit einer Eilkorrektur kann die Korrekturzeit auf ca. drei Wochen verkürzt werden. Eine Eilkorrektur muss bei der Anmeldung beantragt und bezahlt werden. Eine Beantragung nach der Prüfung ist nicht möglich. Sollte das Ergebnis nach drei Wochen noch nicht vorliegen, besteht kein Anspruch auf Entschädigung.

11.3 Für die telc-Prüfung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von telc gGmbH, ebenso wie die telc-Prüfungsordnung. Die aktuellen AGB sowie die Prüfungsordnung können auf der Homepage von telc gGmbH eingesehen werden. Die Teilnahme an der Prüfung ist nur möglich, wenn der Prüfungsteilnehmer rechtzeitig zur Prüfung erscheint und einen gültigen Reisepass oder Ausweis vorlegen kann.

11.4 Die Verwendung von elektronischen Geräten, Wörterbüchern oder anderen Hilfsmitteln oder Ressourcen während der der telc-Prüfung ist ausdrücklich untersagt. Die Verwendung dieser oder jeglicher andere Betrugsversuch führt zum sofortigen Prüfungsausschluss. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Prüfungsgebühren.

11.5 Die telc-Zertifikate bzw. telc-Ergebnisbögen werden etwa vier bis sechs Wochen (im Fall der Schnellkorrektur nach etws zwei bis drei Wochen) nach der Prüfung im Prüfungszentrum eingehen. Der Prüfungsteilnehmer wird umgehend per E-Mail darüber informiert und kann sein Zertifikat persönlich abholen. Falls ein Zertifikat verspätet eintrifft, besteht kein Anspruch auf Entschädigung. Perfekt Deutsch übernimmt keine Haftung für fehlerhaft ausgestellte Zertifikate, z. B. bei Rechtschreibfehlern in Namen.

11.6 Nach Zahlung können die Prüfungsgebühren nicht zurückerstattet werden. Ist der Prüfungsteilnehmer beim Prüfungsstart nicht anwesend, trifft verspätet ein oder kann ein  gültiges Identifikationsdokument nicht vorlegen, wird er von der Prüfung ausgeschlossen. Eine Rückerstattung des Prüfungsentgelts findet nicht statt.

Ein erstattungsfähiger Rücktritt vom Teilnahmevertrag ist nur bei einer Erkrankung des Teilnehmers möglich. Das Prüfungsentgelt wird ausschließlich bei Vorlage eines ärztlichen Attests zurückerstattet. Es fällt in diesem Fall ein Stornoentgelt von 65,00 € an. Die Erkrankung muss dem Prüfungszentrum Perfekt Deutsch durch ein gültiges ärztliches Attest noch am Prüfungstag nachgewiesen werden. Die Erkrankung muss dem Prüfungszentrum vor Beginn der Prüfung bereits mitgeteilt worden sein, um eine Erstattung zu erhalten.

12. Datenschutz

12.1 Der Kursteilnehmer willigt ein, dass seine Daten (insbesondere sein Name, Geburtsdatum, -ort und Adresse) von Perfekt Deutsch elektronisch erfasst und gespeichert werden. Perfekt Deutsch verpflichtet sich, diese Daten ausschließlich vertrags- und gesetzesgemäß zu verwenden.

13. Haftung 

13.1 Perfekt Deutsch haftet nicht für den Ausfall seiner vertraglichen Leistungen in Folge höherer Gewalt oder aus Gründen, die Perfekt Deutsch nicht zu vertreten hat.

14. Maßgebliche Sprachversion 

14.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in Deutsch und Englisch erhältlich. Im Falle von Widersprüchen ist die deutsche Version maßgebend. Die englische Version dient lediglich der Information.

15. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand 

15.1 Die zwischen Perfekt Deutsch und dem Kurs- bzw. Prüfungsteilnehmer bestehenden Verträge und sonstigen Beziehungen unterliegen dem deutschen Recht. Gerichtsstand ist Dortmund.

Stand: 06.01.2020

AGB als PDF-Datei herunterladen